SOZIALEVERHALTEN IM TEAMSPORT

 

"Integration, Toleranz und Fair Play", dass ist das, wofür wir uns einsetzen.

Jugendliche, Betreuer und Trainer setzen verschiedene Methoden gemeinsam um, um den "Fair-Play-Gedanken" bei aller sportlichen Konkurrenz hoch zu halten. "Fair Play" finden eigentlich alle gut und jeder möchte respektiert werden, egal welcher Hautfarbe, Abstammung oder Religion er ist. Was aber eigentlich "Fair Play" bedeutet und welche "Spielregeln" im Umgang miteinander wir gemeinsam vertreten und verbreiten können, dass vermitteln wir Euch in den Kursen der FFH-Fußballschule.


Die FFH-Fußballschule vermittelt die sozialen Grundsätze. Diese Grundsätze sind wichtige Aspekte im sozialen Umgang in einem Team.

 

 

Wir definieren folgende Werte:

 

- Integration und Solidarität zwischen Menschen verschiedener Herkunft

- Fair Play im Sinne von "Alle spielen mit"

- Verzicht auf überhartes Einsteigen gegenüber dem Gegenspieler

- Toleranz und Integration unterschiedlicher Spielstärken

- Förderung der Gleichberechtigung von Jungen und Mädchen 

 


Informationen hierzu erhalten Sie bei Markus Husterer (Leiter der FFH-Fußballschule)
husterer@fsv-frankfurt.de.