3. Tag Auslandskurs Großarl 2019

Unser dritter Tag im diesjährigen Auslandskurs und auf dem Trainingsplan stand heute das DFB-Abzeichen für die Teilnehmer. Wie, mittlerweile gewohnt, ging es pünktlich um 10 Uhr mit dem Training auf dem Platz los. Nachdem gestern die Eltern bereits vorgelegt hatten, war die Motivation bei den Teilnehmern extrem hoch. Niemand wollte sich von Papa oder Mama die ganze restliche Woche anhören, dass er weniger Punkte erreicht hat.

 

Den Vormittag über wurde also beim Dribbelkünstler, dem Kurzpass-Ass, Flankengeber, Kopfballkönig und abschließend dem Elfmeterkönig alles aus sich heraus geholt.

 

Ein wenig früher als sonst, ging es es dann zum Mittagessen, damit alle Teilnehmer und Trainer um 13 Uhr mit der Gondel zur Bergstation fahren konnten. Unser diesjärhiger Ausflug war sehr actionreich. Mit Mountain Cart - der neue Freizeitspaß in Großarl, ging es den Berg wieder runter. Manche schnell, und manche noch schneller. Ein großer Spaß und wir bedanken uns beim kompletten Team vom Mountain Cart, für die tolle Organisation und Durchführung.

 

Am Abend wartete sofort das nächste Highlight in dieser gut gefüllten Woche. Der Hüttenabend mit allen Teilnehmer, Eltern und Trainern im Aschaustüberl. Für die Teilnehmer und Geschwisterkinder ein Paradies, mit Wasserspielplatz, großer Hüpfburg und einer Wiese zum kicken. Auch die Eltern, kamen beim gemütlichen zusammensitzen, einem sensationellen Grillbuffet und tollen Gesprächen voll auf ihre Kosten.

 

Zur Unterhaltung steuerten wir eine kleine Spielerunde bei. Nachdem die ersten Tage fleißig Lose gekauft wurden, lag es an unserer Losfee Emma, fünf Teilnehmer zu ziehen. Gestartet wurde mit dem Eierlauf, gefolgt vom Korkenraten. So waren nach zwei Runden nur noch drei Teilnehmer übrig. Nach dem Abendessen ging es im Halbfinale und einer Fußballquiz Runde weiter. Finale wurde dann Bierpong gespielt. Ein spannendes Spiel und das Team Leon, Michael und Papa André setzte sich durch. Für jeden Teilnehmer gab es natürlich auch einen Preis und wir bedanken uns für diesen großen Spaß.

 

Ein toller Abend geht leider auch irgendwann zu Ende und so haben sich die Teilnehmer und Trainer mit einer Leuchtfackel Wanderung auf den Heimweg gemacht. Nach 20 Minuten sind alle dann in einem Bummelzug eingestiegen und zurück Richtung Hotel gefahren. Standesgemäß und in diesem Jahr mit Musikbox ausgestatten, war die Rückfahrt eine große Party. Vor dem Hotel wurden wir toll von den warteten Eltern empfangen. Bei lauten Yaya und Kolo Touré Gesängen und einem kräfigten Humba Täterä haben die Teilnehmer dann nochmal aus sich herausgeholt.

 

Müde und mit heiserer Stimme ging es dann schnell in das Bett. Morgen gibt es für die Familien einen freien Tag, an dem jeder unterschiedliche Ausflüge macht. 

 

Wir sind auf die Berichte gespannt und freuen uns auf morgen.

 


| 07.08.2019